Kundenservice
Telefonische Beratung:
0911 - 148 783 78 (zum Ortstarif)
Montag bis Freitag
von 09-18Uhr

Kreditkarte sperren

Auf einen Blick: Wichtige Telefonnummern zum sperren Ihrer Kreditkarte

  • tel: 0049 116 116 (kostenfrei aus Deutschland, abweichende Gebühren aus dem Ausland)
  • tel: 0049 180 502 1021
  • tel: 0049 30 4050 4050 (Alternativnummer aus dem Ausland)

Oft passiert es schneller, als man denkt. Die Kreditkarte wird verloren oder gestohlen. Auch wenn ein potentieller Finder oder Dieb im Normalfall die PIN nicht zur Verfügung hat, kann jemand, dem die Kreditkarte in die Hände fällt, dennoch mithilfe der Kreditkartennummer, dem Ablaufdatum und der Prüfnummer erheblichen Schaden anrichten. Für viele Zahlungsvorgänge wird keine PIN benötigt. Die einzige Option ist es, die Kreditkarte sperren zu lassen. Dann ist sie für andere Personen praktisch wertlos. Was man alles beachten sollte, lesen Sie hier.

Wie kann man Kreditkarten sperren lassen?

Sicherheitsschloss und KreditkarteWer den Verlust der Kreditkarte bemerkt, sollte diese umgehend sperren lassen – unabhängig davon, wie die Kreditkarte abhanden gekommen ist. Nur dann kann gewährleistet werden, dass sie nicht mehr genutzt wird. Die Devise lautet: Im Zweifelsfall lieber einmal zu oft sperren lassen als zu wenig. Gerät sie in die falschen Hände, kann die Kreditkarte schnell das Guthaben des rechtmäßigen Besitzers schwinden lassen. In seinem Namen können dann alle möglichen Transaktionen getätigt werden.


Man kann die Kreditkarte entweder direkt von der Bank sperren lassen oder eine zentrale Notrufhotline wählen. Diese lautet 116 116. Sie ist kostenlos in Deutschland erreichbar. Außerhalb Deutschlands muss noch die deutsche Vorwahl hinzugefügt werden, d.h. 0049 116 116. Hier können Kosten anfallen. Die Nummer ist 24 Stunden jeden Tag der Woche erreichbar. Es gibt auch zwei Alternativnummern (siehe Kasten oben), die Sie sich sicherheitshalber ebenfalls notieren sollten. Sie sollten sich jedoch vorher vergewissern, dass Ihre Bank auch beim Sperrnotruf teilnimmt. Um dies zu prüfen, besuchen Sie diese Website, die alle teilnehmenden Banken auflistet. Viele Banken haben zusätzlich eigene Notrufnummern, die Sie meist auf der Website finden. Übrigens: Mit der zentralen Kartensperrnummer können nicht nur Geldkarten gesperrt werden. Auch Handykarten, Kundenkarten oder Mitarbeiterausweise mit elektronischer Zugriffskontrolle können über die Notrufnummer gesperrt werden.
Wer die Kreditkartensperrung durchführen will, muss zunächst angeben, über welche Bank er die Kreditkarte erhalten hat. Anschließend wird man an die entsprechende Stelle weitergeleitet. Erst dann wird man zu Kreditkartendaten und Namen gefragt. Man sollte die Kreditkartennummer parat haben. Da diese sich meist nur auf der Kreditkarte befindet, sollte man sich aus Sicherheitsgründen eine Kopie machen bzw. sich die Kartennummer notieren.


Will man die Kreditkarte direkt über den Anbieter sperren lassen, sollte man auch hier sicherstellen, dass man die Nummer im Notfall schnell parat hat. Gerade wenn man im Ausland unterwegs ist, beispielsweise auf Reisen, kann es schwer sein, die Nummer vor Ort ausfindig zu machen. Daher sollte man derart wichtige Nummern bei sich tragen. Alternativ kann man sich natürlich auch die zentrale Notrufnummer merken.
Zudem haben auch einzelne Kreditkartenfirmen eigene Notrufnummern. Damit kann man dann beispielsweise die Mastercard sperren oder die Visa Kreditkarte sperren.

Was sollte man beim Kreditkarte sperren noch beachten?

Beim Kreditkartenverlust oder wenn die Kreditkarte gestohlen wird, sollte man nicht lange zögern. Wer zu lange wartet, läuft Gefahr, dass das Konto in der Zwischenzeit leergeräumt wird. Andernfalls kann es passieren, dass die entsprechende Bank das Handeln als fahrlässig ansieht und nichts erstattet. Ebenso verhält es sich, wenn man die PIN auf der Kreditkarte notiert oder sie zusammen mit der Karte verwahrt. Wer nachweislich seine Kreditkarte unbeaufsichtigt herumliegen lässt, muss ebenfalls damit rechnen, kein Geld zu erhalten, auch wenn er die Kreditkarte sperren lässt.

Beachten Sie zusammengefasst folgendes bei der Kreditkartensperrung:

  • Die Kreditkarte behandeln wie Bargeld
  • Wichtige Sperrhotlines notieren
  • Relevante Kreditkartendaten notieren
  • PIN nicht notieren
  • Verlust unverzüglich melden und Kreditkarte sperren lassen
  • Kontoauszüge auf etwaige Abbuchungen überprüfen und sich mit der Bank in Verbindung setzen