Telefonische Beratung:
0911 - 148 783 78
(zum Ortstarif)
Montag bis Freitag
von 09-18Uhr

Prepaid Kreditkarten

Aufladbare Kreditkarten auf Guthabenbasis:

Die Prepaid Kreditkarte kann nicht überzogen werden. Sie hat daher viele Vorteile und erschließt sich viele neue Kundengruppen. Geringe Kosten tun ihr übriges. Vergleichen Sie jetzt Prepaid Kreditkarten schnell und einfach.



Prepaid Kreditkarten sind eine jüngere Erfindung, erfreuen sich aber immer größerer Beliebtheit. Auch wenn es sich nicht um eine Kreditkarte im klassischen Sinn handelt, kann sie dennoch im Normalfall genauso eingesetzt werden wie jede andere Kreditkarte auch. Einziger Unterschied: Die Prepaid Kreditkarte wird ausschließlich auf Guthabenbasis geführt und kann somit nicht überzogen werden. Dies macht sie für eine Vielzahl an Kunden attraktiv.

So funktioniert die Prepaid Kreditkarte

Die Prepaid Kreditkarte ist auf den ersten Blick nicht von einer regulären Kreditkarte zu unterscheiden. Sie wird wie alle anderen gängigen Kreditkarten auch von Visa, Mastercard oder American Express herausgegeben. Die Funktionen sind hierbei die gleichen: Bargeld abheben oder bargeldlos bezahlen ist mit der Prepaid Kreditkarte problemlos möglich. Ob und in welchem Umfang dies kostenlos ist, hängt vom Anbieter ab.


Im Gegensatz zur regulären Kreditkarte wird die Prepaid Kreditkarte jedoch auf Guthabenbasis geführt. Es handelt sich hier um eine aufladbare Kreditkarte, mit der man nur dann bezahlen kann, wenn vorab ein Guthaben aufgeladen wurde. Ist dieses verbraucht, muss es wieder neu auf die Prepaid Kreditkarte aufgeladen werden. Meist ist dies einfach und unkompliziert per Online Überweisung möglich. Es gibt Prepaid Kreditkarten ohne dazugehöriges Girokonto (oft von externen Anbietern) und solche, die von einer normalen Bank zum Konto herausgegeben werden.

Prepaid Kreditkarte Kosten

Mit der Prepaid Kreditkarte bezahlenEs ist leicht, eine Prepaid Kreditkarte kostenlos zu erhalten. Viele Banken verlangen keine Jahresgebühr, bei anderen wiederum wird ein geringer jährlicher Betrag fällig. Weitere Kostenfaktoren können beispielsweise das Aufladen der Prepaid Kreditkarte sein. Es muss jedoch nicht zwangsläufig eine Gebühr dafür erhoben werden, im Gegenteil. Mittlerweile ist dies normalerweise ein kostenloser Service der Banken.
Kosten, die bei der Prepaid Kreditkarte anfallen können, sind Transaktionskosten und Bargeldabhebungsgebühren. Hierbei unterscheiden die Kreditkarten sich kaum von normalen Kreditkarten – die Preise bewegen sich auf dem selben Niveau. Viele Anbieter verlangen beispielsweise gar keine Gebühren.

Was sind die Vorteile einer Prepaid Kreditkarte gegenüber einer anderen Kreditkarte?

Die Prepaid Kreditkarte hat gegenüber einer klassischen Kreditkarte einige Vorteile. Durch die Tatsache, dass sie aufgeladen wird, kann man selbst bestimmen, wie hoch dieses Guthaben sein soll. So kann man im eigenen Budget verbleiben und läuft nicht Gefahr, das Kreditkartenlimit zu überziehen und hohe Sollzinsen auf die Schulden bezahlen zu müssen. Ist das Guthaben auf der Prepaid Kreditkarte weg, ist es weg – dann muss man sie erst wieder neu aufladen. Auch im Falle eines Diebstahls oder eines Ausspähens der Kreditkartendaten ist der Besitzer einer Prepaid Kreditkarte sicher. Wenn das Guthaben verbraucht ist, gibt es keine Möglichkeit, dieses wieder aufzuladen, wenn man keinen Zugriff auf das Kreditkartenkonto hat.
Ein Kostenstopp wird auch dadurch erleichtert, dass viele Anbieter von Prepaid Kreditkarten ein Aufladelimit haben. Dieses kann sowohl monatlich als auch täglich begrenzt sein, aber auch ein Maximallimit ist möglich. Hier wird speziell dann Sicherheit geboten, wenn die Kreditkarte von Minderjährigen genutzt wird.


Darüber hinaus können Besitzer einer Prepaid Kreditkarte diese mit den gleichen Funktionen nutzen wie andere Kreditkarten. So gibt es beispielsweise kostenlose Girokonten zur Kreditkarte, Bonussysteme, Cashback, Rabatte oder Versicherungen.

Für wen eignet sich eine Prepaid Kreditkarte mehr als eine normale Kreditkarte?

Die Prepaid Kreditkarte eröffnet für viele Kundengruppen neue Möglichkeiten. Die normale Kreditkarte mit Überziehungsfunktion bzw. Teilzahlungsfunktion setzt eine gewisse Bonität vom Kunden voraus. Wer sein Limit allzu sehr ausreizt und die Schulden nicht begleichen kann, ist für die Bank ein weniger willkommener Kunde. Deswegen ist ein reguläres Guthaben, gestützt durch Einkommen und Sparmaßnahmen, eine wichtige Voraussetzung für den Erhalt einer Kreditkarte. Bei der Prepaid Kreditkarte ist dies anders. Diese kann im Grunde jeder beantragen, unabhängig vom Vermögen. Oft wird sie daher von Einkommensschwachen benutzt, die eine normale Kreditkarte nie erhalten würden. Da die Prepaid Kreditkarte nur auf Guthabenbasis geführt wird, ist man selbst dafür verantwortlich, wie hoch das Guthaben ist. Hat man nicht die Mittel, bleibt das Guthabenkonto eben leer. Lädt man die Prepaid Kreditkarte jedoch auf, kann man alle Funktionen nutzen, die man mit einer normalen Kreditkarte auch nutzen kann, d.h. im In- und Ausland Geld abheben oder bargeldlos im Geschäft oder beim Online Shopping bezahlen. Oftmals ist im Ausland oder bei bestimmten Transaktionen nur eine Kreditkarte als Zahlungsmittel zugelassen.

Die Prepaid Kreditkarte wird außerdem gerne von jungen Personen genutzt. Oftmals kann die Prepaid Kreditkarte bereits vor der Volljährigkeit beantragt werden. Hier ist jedoch eine Zustimmung der Eltern nötig. Anschließend können die Kinder die Kreditkarte regulär nutzen. Eltern können so die Zahlungen ihrer Kinder regulieren, beispielsweise ein Guthabenlimit oder monatliches Limit wählen, so dass nicht alles auf einmal ausgegeben wird. Hierbei lernen Kinder und Jugendliche bereits früh den sicheren Umgang mit Geld und die Funktionen des Online Bankings, ohne Gefahr zu laufen, dass viel Geld verloren wird.

Fazit:

Eine kostenlose Prepaid Kreditkarte ist grundsätzlich komplett kostenlos, da nur das Guthaben verbraucht wird, aber darüber hinaus keine weiteren Gebühren anfallen. Somit können auf günstige Art alle Kreditkartenfunktionen genutzt werden, ohne dass man ins Minus geraten kann.