Telefonische Beratung:
0911 - 148 783 78
(zum Ortstarif)
Montag bis Freitag
von 09-18Uhr

Kreditkarte: Ab welchem Alter ist sie sinnvoll?

Heute geht nichts mehr ohne Kreditkarte. Dies wird zumindest oft suggeriert. Gerade Jugendliche, die schon früh an den Konsum herangeführt werden, möchten eine eigene Kreditkarte besitzen und damit den Erwachsenen in nichts nachstehen. Eine Kreditkarte ist jedoch ein heikleres Thema als ein Girokonto, denn erstere bietet noch immer einen Kredit. Eine Ausnahme bildet die Prepaid Kreditkarte, die nur auf Guthabenbasis geführt wird. Viele Kreditkarten werden jedoch erst gar nicht an Personen unter 18 vergeben. Eine Kreditkarte für junge Leute kann in einigen Situationen jedoch äußerst sinnvoll sein.

Ob man eine Kreditkarte als Schüler braucht ist jedoch oft umstritten. Im Internet fallen dennoch des Öfteren Stichworte, wie „Kreditkarte für Kinder“ oder „Kreditkarte für Schüler“. Während sich die einen noch fragen, ob das überhaupt nötig ist und nicht viel zu früh, nehmen die anderen die Angebote der Geldinstitute bereits in Anspruch. Die Banken haben diesen Markt für sich entdeckt, um mit Kreditkarten für Jugendliche schon zeitig neue Kunden zu werben. Deshalb wird die Kreditkarte für junge Leute bei fast allen Banken angeboten.

3 junge Mädchen beim Online Shopping mit KreditkarteEine Kreditkarte für Jugendliche, seien es Azubis oder Schüler, kann in vielen Fällen eine gute Ergänzung zum ersten eigenen Girokonto sein. So lernen junge Leute frühzeitig den verantwortungsvollen Umgang mit Geld und können ihre Finanzen bis zu einem gewissen Grad selbst verwalten. Ab wann eine Kreditkarte sinnvoll ist, kann jedoch nicht pauschal beantwortet werden. Eine normale Kreditkarte, also diejenigen, die Teilzahlung bieten, werden ohnehin nur an Personen mit guter Bonität vergeben. Hierzu gehört ein festes Einkommen, das Jugendliche meist nicht nachweisen können. Bei Auszubildenden mit entsprechendem Gehalt kann die Sache schon wieder anders aussehen, doch auch diese werden es schwerer haben als reguläre Angestellte.

Eine Kreditkarte für Kinder jüngeren Alters ist hier schon eine schwierigere Angelegenheit. Hier sollten sich Eltern auf ein normales Girokonto ohne Überziehungsmöglichkeit beschränken.

Welche Kreditkarte eignet sich für Jugendliche?

Am besten eignet sich als Kreditkarte für Jugendliche eine Prepaid Kreditkarte. Meist wird diese Kreditkarte ab 14 angeboten. So bekommen schon Jugendliche eine gültige Kreditkarte mit den Funktionen einer Standard-Kreditkarte, wie weltweit bargeldlosem Bezahlen in Geschäften oder im Internet sowie dem Abheben von Bargeld. Wer die Kreditkarte ausschließlich zum Telefon- oder Onlineshopping nutzen möchte, hat bei manchen Banken auch die Möglichkeit diese als virtuelle Kreditkarte zu nutzen. Dabei wird dem Kunden keine Plastikkarte ausgegeben. Dies hat den Vorteil, dass die Kreditkarte nicht missbraucht werden kann, wenn sie in falsche Hände gerät.

Prepaid Kreditkarte: Für Jugendliche die optimale Lösung

Es handelt sich bei der Prepaid Kreditkarte um eine Kreditkarte auf Guthabenbasis. Das Ausschlaggebende bei einer Prepaid Kreditkarte ist, dass sich Jugendliche damit nicht verschulden können. Die Zahlung mit Kreditkarte ist nur möglich, solange sich auf der Kreditkarte Guthaben befindet. Im Gegensatz zur Kreditkarte mit Kreditrahmen kann diese nicht überzogen werden. Die Prepaid Kreditkarte eignet sich damit hervorragend für junge Leute, egal ob Schüler oder Azubis. Diese können Taschengeld oder Einkommen auf die Prepaid Kreditkarte einzahlen und dann all die Vorteile nutzen, die auch eine andere Kreditkarte bietet.

Die Prepaid Karte ist damit nahezu eine Kreditkarte für jeden, also sowohl eine Prepaid Kreditkarte für Schüler oder Azubis als auch für Erwachsene. Jedoch gibt es von den Banken teils unterschiedliche Angebote, je nachdem, ob es sich um eine Kreditkarte für Jugendliche oder Erwachsene handelt. So haben bei einer Prepaid Kreditkarte für Jugendliche die Eltern durch Limitsetzung volle Kostenkontrolle, das heißt, sie können den Verfügungsrahmen ihres Kindes festlegen. Abgefragt werden können Umsätze mit der Kreditkarte online oder über die Telefonhotline.

Bei Kreditkartenbetrug beträgt die Haftungsgrenze der Kreditkarte wie bei einer herkömmlichen Kreditkarte 50 Euro. Es ist somit nicht das gesamte aufgeladene Guthaben weg. Jedoch können Kinder durch mangelnde Weitsicht auch fahrlässig handeln. Hier ist also eine gute Kontrolle der Eltern zugunsten der Kreditkarten Sicherheit gefragt.

Ein weiterer Vorteil für Eltern ist, dass bei Zahlung mit Kreditkarte das Alter des Kreditkarteninhabers abgefragt wird. Für unter 18-Jährige ist der Zugriff zu jugendgefährdenden Händlern gesperrt.

Vorteile der Prepaid Kreditkarte für Jugendliche

Die Prepaid Kreditkarte für Kinder beziehungsweise Prepaid Kreditkarte für Schüler wird von den Sparkassen bereits 12-Jährigen ausgestellt. Wer eine Kreditkarte mit 16 möchte, bekommt diese ebenfalls nur auf Guthabenbasis genehmigt, denn für einen Kreditrahmen muss der Kunde volljährig sein. Eine Ausnahme, könnte man meinen, gibt es für Jugendliche, die sich bereits in der Ausbildung befinden, doch weit gefehlt. Generell gibt es keine normale Kreditkarte für Auszubildende, da die Kreditkartenherausgeber in der Regel einen unbefristeten Arbeitsvertrag möchten. Eine spezielle Kreditkarte für Azubis gibt es nicht. Jedoch können Azubis auf die Prepaid Kreditkarte für Jugendliche zurückgreifen. Bisweilen werden mit einer Kreditkarte für junge Leute auch erst die Leute ab 18 angesprochen. Bei einer Kreditkarte mit 18 gibt es zwar keine Einschränkung bezüglich des Alters mehr, allerdings muss die Bonität ausreichend sein, um eine Kreditkarte mit Kreditrahmen ausgestellt zu bekommen. Alternativ kann hier ein geringerer Kreditrahmen eingeräumt werden, so dass beispielsweise auch Studenten eine Kreditkarte nutzen können. Ist man bereits längere Zeit bei der Hausbank, ist es meist kein Problem, eine Kreditkarte für junge Leute zu erhalten.

Welche Kreditkarte für Jugendliche ist die Beste?

Für Jugendliche, die beispielsweise beim Onlineshopping mit Kreditkarte zahlen möchten, eignet sich am Besten eine Prepaid Kreditkarte, da diese nicht überzogen werden kann. Dadurch müssen die Jugendlichen auch weiterhin mit ihrem Geld haushalten und lernen dabei den verantwortungsvollen Umgang mit bargeldlosen Zahlungsmitteln.

Manche Kreditkarten herausgebende Banken bieten zudem ein kostenloses Girokonto als Verrechnungskonto an, wie zum Beispiel die Wüstenrot direct. Diese bietet eine Prepaid Kreditkarte mit Konto, von welchem per Überweisung oder gleich mit einem Dauerauftrag das Guthaben aufgeladen werden kann. Um sich einen Überblick zu verschaffen und innerhalb der großen Auswahl von Kreditkarten die Richtige zu finden, ist es sinnvoll Bonusaktionen, Gebühren und Akzeptanz in einem Kreditkartenvergleich gegenüberzustellen.