Telefonische Beratung:
0911 - 148 783 78
(zum Ortstarif)
Montag bis Freitag
von 09-18Uhr

Kostenlose Kreditkarte

Kreditkarten ohne Jahresgebühr:

Der Trend geht aktuell klar zur kostenlosen Kreditkarte, also einer Kreditkarte ohne Jahresgebühr. Viele kostenlose Kreditkarten bieten bereits vergleichbare Produktleistungen wie Kreditkarten mit hoher Jahresgebühr. Vergleichen Sie jetzt kostenlose Kreditkarten:

Kreditkarten vergleichen »

Schnell und einfach die passende kostenlose Kreditkarte finden

Eine Kreditkarte sollte möglichst wenig Geld kosten. Aus diesem Grund suchen sich die meisten eine kostenlose Kreditkarte. Im Normalfall ist damit gemeint, dass für die Kreditkarte keine Jahresgebühr anfällt. Diese kann bei kostenpflichtigen Kreditkarten bis zu mehreren hundert Euro im Jahr kosten, abhängig vom Status und den Serviceleistungen der Kreditkarte. Doch es gibt immer mehr kostenlose Kreditkarten mit guten Leistungen. Es lohnt sich also, nach einer Kreditkarte zu suchen, die man kostenlos erhalten kann. Jedoch muss eine gebührenfreie Kreditkarte nicht unbedingt eine kostenlose Kreditkarte sein, da es noch andere Kostenfaktoren gibt.

Kosten der Kreditkarte

Frau mit kostenloser KreditkarteEin wichtiger Kostenfaktor der Kreditkarte ist die Jahresgebühr. Diese variiert von Anbieter zu Anbieter und hängt auch von den Leistungen und dem Status der Kreditkarte ab. Es gibt jedoch immer mehr kostenlose Kreditkarten, bei denen das Serviceniveau dennoch hoch ist. Besonders Direktbanken mit generell günstigen Kostenstrukturen können kostenlose Mastercards oder kostenlose Visa Karten anbieten, beispielsweise im Rahmen eines kostenlosen Girokontos.
Bei vielen Anbieter entfällt die Kreditkartengebühr auch im ersten Jahr. In einem solchen Fall sollten Kunden prüfen, wie hoch die Kreditkartengebühr nach Ablauf des 1. Jahres sind und ob es sich um ein Lockangebot handelt.


Doch neben den reinen Kreditkartengebühren können andere Faktoren die Kosten für eine Kreditkarte beeinflussen. Dazu gehören in erster Linie Transaktions- und Bargeldgebühren. Diese werden dann fällig, wenn mit der Kreditkarte bezahlt bzw. Bargeld abgehoben wird. Diese Kosten können sich je nach Anbieter und auch Ort unterscheiden. So kann das Geld abheben beispielsweise im Inland kostenlos sein, im Ausland aber mit einer pauschalen oder prozentualen Gebühr versehen sein oder andersrum. Viele Banken werben damit, dass man weltweit kostenlos Bargeld abheben kann. Dies ist jedoch nur in den seltensten Fällen korrekt, da für Transaktionen jenseits des Euros meist Umrechnungsgebühren verlangt werden. Bevor man sich vollends auf eine Kreditkarte festlegt, sollte man daher einen Blick in das Preisverzeichnis werfen, in dem die Gebühren aufgelistet sein müssen.


Hat die Kreditkarte eine Teilzahlungsfunktion, bedeutet dies, dass man die Schulden, die man mit der Kreditkarte macht, nicht sofort auf einmal zurückzahlen muss, sondern nach und nach abzahlen kann. Meist gibt es jedoch zeitliche Begrenzungen. Zahlt man den Betrag nicht auf einmal, fallen für die Restschulden Sollzinsen an, die auf den Betrag aufgeschlagen werden müssen. Viele Banken offerieren jedoch eine zinsfreies Zahlungsziel, das von einem Monat bis zu mehreren Wochen reichen kann. In diesem Zeitraum fallen dann keine Sollzinsen an.

Eine gratis Kreditkarte finden

Heutzutage ist es nicht schwer, eine kostenlose Kreditkarte zu finden. Speziell bei Visa und Mastercard ist die Verbreitung der gratis Kreditkarten sehr hoch. Wer auf der Suche nach einer kostenlosen Visa Card oder Mastercard ist, wird schnell fündig. Wenn dann auch noch die zusätzlichen Konditionen stimmen, steht der kostenlosen Kreditkarte nichts im Wege. Oftmals erhalten Kunden sogar noch kostenlose Leistungen zu ihrer kostenfreien Kreditkarte. Dazu gehören beispielsweise Versicherungen (meist auf Reisen) oder Buchungsservices. Zu vielen Kreditkarten gibt es mittlerweile zudem auch Bonussysteme und Bonusprogramme, die es ermöglichen, mit Rabatten einzukaufen oder Punkte zu sammeln, die man dann einlösen kann. Viele Anbieter zahlen sogar Guthabenzinsen auf das Guthabenkonto ein, so dass man noch Geld erhält statt es zu verlieren. Durch solche Aktionen können sich auch Kreditkartengebühren wieder ausgleichen und eine kostenpflichtige im Endeffekt zu einer kostenlosen Kreditkarte machen.

Kreditkarte: kostenlos nicht als einziges Kriterium sehen

Auch wenn es natürlich von Vorteil ist, eine kostenlose Kreditkarte zu haben, weil dann auch Inaktivität oder der seltene Nutzen kaum ins Gewicht fällt, sollte dies nicht das einzige Kriterium sein. Die Leistungen, die die Kreditkarte mitbringt, sollten zu den Erwartungen passen, die man an die Kreditkarte hat. Wer beispielsweise viel auf Reisen ist, sollte sich eine Kreditkarte suchen, mit der man weltweit kostenlos Bargeld beziehen kann. Wer viel Online Shopping betreibt, kann sich eine Kreditkarte mit Bonusprogramm suchen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Ist die Kreditkarte dann noch kostenlos, hat man die perfekte Kreditkarte gefunden.